Diese Website verwendet Cookies

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Schweißfachingenieur (m/w/d) in Suhl:

Vollzeit
11.06.2024
11.06.2024
Vollzeit

#116486

Arbeitgeber
Handwerkskammer Südthüringen
Stellenangebot Logo Unternehmen - Handwerkskammer Südthüringen

Rosa-Luxemburg-Straße 7-9

98527 Suhl

Öffentliche Verwaltungen und Dienstleistungen

Bildung, Erziehung, Soziale Berufe, Handwerk, Fertigung, Landwirtschaft

Suhl

Bewerben

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts in Selbstverwaltung nimmt die Handwerkskammer Südthüringen die politischen und wirtschaftlichen Interessen ihrer rund 6.500 Mitgliedsunternehmen wahr und unterstützt mit ihrem umfang­reichen Informations-, Beratungs- und Dienstleistungsangebot die Handwerks­betriebe der Region. Der Bildungscampus Rohr-Kloster der Handwerkskammer Südthüringen zählt zu den innova­tivsten Bildungszentren des Handwerks in Deutschland und bietet ein breites Spektrum an praxisorientierter Aus- und Weiterbildung.

Die Handwerkskammer Südthüringen besetzt zum 1. September 2024 folgende Stelle am Bildungscampus BTZ Rohr-Kloster:


Schweißfachingenieur (m/w/d)


Ihre Aufgaben:

  • Ganzheitliche fachliche, organisatorische und disziplinarische Führungsverantwortung für die DVS – Kursstätte
  • Überwachung aller Funktionsabläufe und deren ordnungsgemäße Einhaltung,
  • Umsetzung der von DVS PersZert® und der BTZ – Leitung festgelegten Qualitätspolitik und Beschlüsse,
  • Bekanntgabe einschlägiger DVS®-, DVS®-EWF, DVS®-IIW-Richtlinien und –Merkblätter, sowie aktueller und gültiger Normen,
  • Regelmäßiger Austausch des PZA Thüringen und des Leiters des BTZ Rohr-Kloster über Vorgänge im Verantwortungsbereich,
  • Organisation und Planung der erforderlichen Schweißerwiederholungsprüfungen nach DIN EN ISO 9606-1 und DIN EN ISO 9606-2 der Unternehmen aus Handwerk und Industrie,
  • Beratung von Unternehmen in Bezug auf schweißtechnisch erforderliche Qualifizierungen,
  • Ausstellung von Schweißerprüfungen mit der schweißtechnischen Software,
  • Organisation von Weiterbildungen der Anpassungsqualifizierung, die durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus gefördert werden,
  • Planung der überbetriebliche Lehrunterweisungen, sowie erforderliche Sonderschulungen für die Unternehmen,
  • Planung, Organisation und Durchführung von Schweißfachmannlehrgängen nach DIN EN ISO/EWF 1170 in Kooperation mit der SLV Halle,
  • Einsatz als Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) zur Beratung von Handwerks- und Gewerbeunternehmen zu Innovationen und Technologien - insbesondere mit Beratungsschwerpunkten zu schweißtechnischen Prozessen,
  • Unterstützung von Unternehmen bei der Lösung aktueller betrieblicher Fragestellungen sowie der Entwicklung und Implementierung neuer Technologien und Innovationen,
  • Qualifizierungsberatung für Unternehmen, Schweißaufsichtspersonen und Schweißern,
  • Vorbereitung und Sicherstellung des theoretischen Unterrichts im Rahmen des weiteren Lehrgangsportfolios,
  • Organisation und Durchführung von fachlichen Informationsveranstaltungen zu aktuellen Innovations- und Technologiethemen sowie entsprechenden Normenanwendungen,
  • Aufbau und Betreuung von Netzwerken zur betrieblichen oder projektbezogenen Kooperation

Das bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes technisches Studium als Schweißfachingenieur, idealerweise mit pädagogischer Zusatzausbildung,
  • Betriebswirtschaftliche Denkweise sowie erste Projekterfahrung in den Arbeitsbereichen Technologie und / oder Innovation sowie Kenntnisse im Wissens- und Innovationsmanagement,
  • Idealerweise erste Kenntnisse in der Handwerksorganisation,
  • Sehr gute organisatorische Fähigkeiten verbunden mit einer strukturierten und lösungsorientierten Arbeitsweise,
  • Einen sicheren Umgang mit MS-Office, modernen Medien und dem elektronischen Geschäftsverkehr,
  • Eine ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung sowie eine starke Kommunikationsfähigkeit,
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Fort- und Weiterbildung,
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Das bieten wir Ihnen:

  • Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz mit einem abwechslungsreichen, eigenverantwortlichen und gestaltbaren Tätigkeitsfeld,
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit mobilen Arbeitens,
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr sowie bezahlte Freistellung am 24.12. und 31.12.,
  • Eine leistungsgerechte Vergütung und weitere Benefits (z. B. Vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersversorgung, Gewährung steuerfreier Sachzuwendungen),
  • Regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • Fuhrparknutzung


Wenn Sie mit Leidenschaft und Begeisterungsfähigkeit gerne Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrung weitergeben wollen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung inklusive der Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 15.07.2024 an die

Handwerkskammer Südthüringen
Personalmanagement
Rosa-Luxemburg-Straße 7-9
98527 Suhl

oder per E-Mail an

bewerbung@hwk-suedthueringen.de


Ansprechpartner:

Bei Fragen steht Ihnen Mary-Ann Werner gerne zur Verfügung.

Telefon: 036844 47172

E-Mail: mary-ann.werner@btz-rohr.de

Bewerbungen Schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen im Sinne des SGB IX sind erwünscht und werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte übersenden Sie uns neben Ihrer Bewerbung ggf. auch eine Kopie Ihres Schwerbehinderten­ausweises bzw. Gleichstellungsbescheides.


Auskunft zum Datenschutz:

Mit der Übermittlung Ihrer Bewerbung willigen Sie einer Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten während des Bewerbungsprozesses ein. Die Datenverarbeitung und -speicherung erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbermanagements. Der Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich. Die Datenspeicherung findet für die Dauer der Bearbeitung der Bewerbungen statt. - Darüber hinaus so lange bis feststeht, dass keine Rechtsfolgen mehr entstehen können, die einen Nachweis zu Darlegungs- und Beweisgründen erforderlich machen. Ihre Daten und Unterlagen werden spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.