Diese Website verwendet Cookies

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Sachbearbeiter* „Bodenordnung“ im Referat 2.10 „Katasterbereich Schmalkalden“ in Schmalkalden, Kurort:

Vollzeit, Teilzeit
02.05.2024
01.07.2024
Vollzeit, Teilzeit

#119497

Arbeitgeber
Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation
Stellenangebot Logo Unternehmen - Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation

Hohenwindenstraße 13a

98574 Schmalkalden, Kurort

Öffentliche Verwaltungen und Dienstleistungen

Ingenieurwesen, Techniker, Öffentlicher Dienst, Administration und Verwaltung, Assistenz

Schmalkalden, Kurort

Bewerben

Im Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (TLBG) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Sachbearbeiter* „Bodenordnung“ im Referat 2.10 „Katasterbereich Schmalkalden“
mit Dienstort Schmalkalden oder Gotha zu besetzen.

Die zuständige Fachabteilung wird zum 1. Juli 2024 umstrukturiert. Daher erfolgt der Einsatz ab diesem Zeitpunkt im neuen Referat 27 „Bodenordnung“.

Bei Vorliegen der Voraussetzungen für IT-gestützte Arbeit außerhalb der Dienststätte kann die Arbeitsleistung auf Wunsch auch teilweise von zu Hause aus erbracht werden (Homeoffice).

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Bearbeitung von Bodenordnungsverfahren nach dem Baugesetzbuch
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen der Umlegungsausschüsse zur Durchführung von Umlegungsverfahren
  • Auskunftserteilung zu Bodenordnungsverfahren
  • Zusammenarbeit mit Kommunen und anderen Stellen

Erwartet werden:

  • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium in der Fachrichtung Vermessungswesen, Geoinformation oder Geodäsie
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Übernachtung am auswärtigen Geschäftsort
  • Führerschein der Klasse B

Außerdem erwünscht sind:

  • Berufserfahrung bzw. umfassende Kenntnisse in der Bearbeitung von städtebaulichen Bodenordnungsverfahren
  • Selbständigkeit, hohe Flexibilität und Bereitschaft zur Teamarbeit
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in schriftlicher und mündlicher Form

Für Beamte* steht eine Planstelle der Besoldungsgruppe A 10 ThürBesG zur Verfügung. Die Eingruppierung im Beschäftigtenverhältnis richtet sich nach den geltenden tariflichen Vorschriften und erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgelt- gruppe 10 TV-L. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Erfüllung der dafür notwendigen Voraussetzungen möglich.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Eine Teilung der Arbeitsaufgaben auf zwei Teilzeitbeschäftigte ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, Studienabschluss mit Prüfungszeugnis, ggf. Nachweis der Laufbahnbefähigung oder Ernennungsurkunde, Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 2. Juni 2024 (Datum des Posteingangs) unter Angabe der Kennziffer 12/2024 an das

Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation

Personalreferat

Hohenwindenstraße 13a

99086 Erfurt.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist der Nachweis der Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss sowie eine beglaubigte Übersetzung erforderlich. Informationen dazu erhalten Sie unter https://wirtschaft.thueringen.de/wissenschaft/anerkennung. Bis zum Ende der Ausschreibungsfrist ist der Nachweis über die persönliche Anerkennung des Bildungsabschlusses den Bewerbungsunterlagen beizufügen, ansonsten kann keine Berücksichtigung des Abschlusses erfolgen. Eine Kostenübernahme durch das Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation für die Anerkennung erfolgt nicht.

Bei Übermittlung der Bewerbung per E-Mail wird darauf hingewiesen, dass durch das TLBG der Zugang für den Empfang verschlüsselter E-Mails noch nicht eröffnet ist und somit die Vertraulichkeit der Information für den Übertragungsweg nicht gewährleistet werden kann und daher der Bewerber* das Risiko einer unbefugten Kenntnisnahme durch Dritte selbst trägt. Das Einverständnis zur Überprüfung der E-Mail und der Anhänge auf schädliche Codes und Viren wird bei der Nutzung der E-Mail-Kommunikation vorausgesetzt.

Die übersandten Unterlagen können nur als PDF-Dokument akzeptiert werden. Anhänge anderer Dateiformate oder als ZIP-Archiv sowie Links oder QR-Codes zum Nachladen weiterer Dokumente werden aus IT-Sicherheitsgründen nicht berücksichtigt.

Bei Einreichung der Bewerbung per E-Mail wird gebeten diese unter Angabe des o. a. Betreffs an folgende Adresse zu senden:

bewerbung@tlbg.thueringen.de

Mit Abgabe der Bewerbung stimmt der Bewerber* der Verarbeitung seiner personen­bezogenen Daten zu, soweit diese im Rahmen des Auswahlverfahrens benötigt werden. Diese Daten werden nur für das Auswahlverfahren verwendet und nur für die Dauer dieses Verfahrens gespeichert. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Daten nicht berücksichtigter Bewerber* datenschutzkonform vernichtet.

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten im TLBG und zu Ihren Rechten nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung finden Sie im Internet unter www.ds-tlbg.thueringen.de. Auf Wunsch wird Ihnen eine Papierfassung zugesandt.

* Die Bezeichnungen gelten für alle Geschlechter.